moncler kids kinder hamburg zum Verkauf Online Shop Günstige

moncler kids

moncler kids Markt, Supermarkt, Discounter: Hier kaufen die Deutschen ein13.10.14 15:35Billig muss es sein: So viel geben wir für Lebensmittel ausNahrungsmittel sind in Deutschland relativ billig. Die Konkurrenz zwischen Discountern, Supermärkten und Wochenmärkten sorgt für ein kundenfreundliches Preisgefüge. Laut statistischem Bundesamt haben die Deutschen im letzten Berichtsjahr 2012 rund 14 Prozent ihres Nettoeinkommens für Nahrungsmittel, Getränke und Tabak ausgegeben. Pro Monat und Haushalt sind das 323 Euro. Ohne Getränke und Tabak, also nur für Nahrungsmittel, geben die Haushalte nur rund 10 Prozent des Netto aus. Das sind etwa 230 Euro.Die wenigsten Menschen versorgen sich auf dem Wochenmarkt: Nur 3 Prozent der Lebensmittel werden von dort bezogen. Um den größeren Anteil der restlichen 97 Prozent kämpfen Supermärkte und Discounter. ‚Billig will ich!‘ - das könnte der Schlachtruf der Deutschen sein. Das hat zu einer immer stärkeren Annäherung zwischen den großen ‚Vollsortimentern‘, wie die Supermärkte im Fachjargon heißen, und den Discountern geführt. Während die Supermärkte mit Eigenmarken das Billig-Segment ausbauen, setzten die Discounter auf Frische-Theken mit Fleisch und Gemüse. Die Verbraucher sehen aber nach wie vor erhebliche Unterschiede zwischen den konkurrierenden Systemen: Insbesondere was die Beratung und Bedienung angeht, liegen die Supermärkte weiterhin vorn in der Gunst der Kunden. Wem das egal ist, der kommt beim Einkauf im Discounter eventuell noch etwas günstiger weg. Bemerkenswert: Die Ausgaben für Nahrung sind seit 1900 dramatisch gesunken. Gingen 1900 noch 57 Prozent des Einkommens für Nahrung drauf, waren es im Jahr 2006, dem absoluten Tiefpunkt, nur noch 14,2 Prozent. Seitdem steigen die anteiligen Ausgaben wieder leicht an.
Verwandte Artikel:
moncler schuhe
moncler weste damen
moncler sale
moncler hamburg
moncler armoise
moncler herren jacke